Sie wollen Ratten bekämpfen? Anleitung zur Rattenbekämpfung!

Sie haben eine Rattenplage am Haus? Hier finden Sie alle Möglichkeiten zur Rattenbekämpfung. Ratten bekämpfen & Ratten vertreiben - so gehts!

Eine Ratte sitzt auf einer Stufe - so geht das mit der Rattenbekaempfung
Sitetags: Rattenbekämpfung, Ratten bekämpfen, Rattenplage
ble
n.a.
Keine Lust oder Möglichkeit selber zu lesen?
Der Artikel Ratten bekämpfen steht auch als Audio Datei zur Verfügung.

Hilfe! Die Ratten sind da!

Auch Ratten sind in unzähligen guten und schlechten Hollywoodstreifen die heimlichen Stars – allerdings (fast) immer auf der Seite des „Bösen“. Auch in Märchen, Geschichten und im Volksmund sind Ratten auch heute noch der Inbegriff von Ekelfaktor und Gänsehaut, aber sind die Ratten wirklich ein Problem? Nun, für alle von der Rattenplage Betroffenen sind sie es bestimmt und so von ganz ungefähr kommt der Makel als Krankheitsüberträger sicher auch nicht. Grund genug sich die Ratten mal etwas genauer anzusehen und um Möglichkeiten zur Rattenbekämpfung zu suchen zu finden. Also auf zum „mutigen“ Ratten bekämpfen!

Ratten – Eigenschaften und Lebensgewohnheiten

Katze nimmt Ratte unter die Lupe - RattenbekämpfungUm effektiv Ratten bekämpfen zu können, sollte man zuerst etwas über ihre grundlegende Lebensweise und ihr Verhalten lernen. Die intelligenten und anpassungsfähigen Nager werden ihnen sonst einfach weiter auf der Nase herum tanzen und die Rattenplage wird wohl eher schlimmer als besser.

Es gibt zwar biologisch gesehen etwa 65 Arten der Gattung Ratte, von der aber nur eine tatsächlich ein Problem im Umfeld der Menschen darstellt. Die so genannte Wanderratte, ursprünglich in Asien beheimatet, hat sich in den letzten Jahrhunderten in der ganzen Welt mehr oder minder stark ausgebreitet. Besonders in gemäßigten Klimazonen leben die Ratten auch außerhalb von Menschen besiedelten Gebieten und die Gesamtpopulation weltweit ist gigantisch. Man schätzt, dass es ca. fünfmal so viele Ratten wie Menschen auf der Welt gibt.

Lebensraum der Wanderratte ist meist in Nähe von Gewässern mit großem, pflanzlichem Nahrungsangebot. Ratten gelten zwar als Allesfresser, ernähren sich aber mit Vorliebe von Pflanzenteilen aller Art. Gewässer beinhaltet auch das Abwassersystem in unseren Städten und ähnliche Orte, die nur wenig von Menschen direkt frequentiert werden.

Ratten sind sehr fruchtbar. So können die Rattenweibchen bis zu 8-mal im Jahr 5-8 Junge werfen die nach wenigen Monaten auch schon wieder Geschlechtsreif sind. Ist das Nahrungsangebot groß genug, kann sich so innerhalb eines Jahres eine regelrechte Rattenplage um den Futterplatz ausbreiten dem nur schwer Herr zu werden ist. Oberstes Gebot muss also beim Ratten bekämpfen sein, das Nahrungsangebot so gering wie möglich zu halten - sofern das beeinflussbar ist.

Ratten an Milchschale zum trinken - RattenbekämpfungRatten haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie leben in Familien mit bis zu 100 Tieren deren Mitglieder, ähnlich anderer Rudeltiere, verschiedene Ränge in einer Hierarchie aufweisen. Diese Erkenntnis ist auch sehr wichtig, will man erfolgreich Ratten bekämpfen. Tötet man zum Beispiel Ratten mit einem schnellwirkenden Gift, „verstehen“ die anderen Tiere im Verband, dass bestimmte Nahrung schlecht für sie ist und meiden in Zukunft entsprechende Köder. Aber nicht nur Giftköder, auch Schlagfallen und ähnliche Apparaturen werden bei der Rattenbekämpfung häufig schnell Nutzlos, da diese ebenfalls nach einigen Verlusten schnell gemieden werden.

Übrigens, bitte überzeugen sie sich vor einer flächendeckenden Bekämpfung einer Rattenplage davon, dass hier auch wirklich gegen die Wanderratte vorgegangen wird und nicht etwa gegen die auf der roten Liste der bedrohten Tierarten stehende Hausratte. Die Hausratte ist kleiner und schmächtiger als die Wanderratte und meist auch in der Fellfärbung wesentlich dunkler (grau-schwarz). Meist ist der Rattenbefall (wenn es sich nicht um Einzeltiere handelt) Meldepflichtig bei den Behörden, die dann entscheiden wie weiter gegen die Rattenpopulation vorgegangen werden soll. Im Zuge dessen wird auch von professioneller Seite beurteilt um welche Rattengattung es sich im konkreten Fall handelt.

Ratten bekämpfen – vorbeugende Maßnahmen

Um es erst gar nicht zu einer Rattenplage kommen zu lassen, sollte man einige Grundregeln beachten. Rattenvermeidung ist immer besser als Rattenbekämpfung.

  1. Essensreste aller Art sollten immer in der Biotonne verschwinden, oder in einem korrekt angelegten Komposthaufen verwertet werden.
  2. Räumen sie Schuppen, Scheunen und Keller regelmäßig auf und befreien sie die Räume von überflüssigem Unrat. Ratten nutzen solche Räume gerne als Unterschlupf, da hier oft genug auch Essbares zu finden ist.
  3. In altem Hausbestand sollten alle Zugänge von Toilettenabflüssen usw. von einem Fachmann auf Rattensicherheit überprüft werden.
  4. Zugänge zur Kanalisation oder Kloaken / Güllegruben etc. sollten mit einer entsprechenden Vergitterung bestückt sein um den Ratten keinen Zugang zu gewähren.

Rattenbekämpfung – Möglichkeiten

Wer Ratten bekämpfen möchte kann natürlich selbst aktiv werden (Meldepflicht beachten!) Folgend nun einige Ideen wie man der Rattenplage Herr werden kann – und wie man es nicht machen sollte.

  • Schlagfallen gegen Ratten
    Schlagfallen sind sozusagen der Klassiker unter den Rattenfallen. Hierbei wird ein Metallbügel auf Spannung gebracht der bei Berührung zuschnappt und das Tier mit einem Genickbruch schnell tötet. Einzeltiere lassen sich so recht gut fangen, allerdings tritt auch schnell ein Gewöhnungseffekt bei den Ratten ein. Wechseln sie regelmäßig den Standort und auch den Köder in der Falle um diese Gewöhnung zu ihren Gunsten etwas zu beeinflussen.
  • Gift gegen Ratten
    Selbstverständlich kann auch Gift beim Ratten bekämpfen eingesetzt werden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass spätwirkende Gifte (z.B. auf Basis von Blutverdünnern) eingesetzt werden um nicht nur einige wenige „Vorkoster“ der Ratten zu erwischen. Die Ratten können bei schnellwirkenden Giften gut einen Zusammenhang zwischen Gift und Nahrung herstellen und meiden den Fraßköder einfach in Zukunft. Bei Giften mit verzögerter Wirkung ist dies den Ratten nicht mehr möglich und die Rattenbekämpfung ist langfristig wesentlich effektiver.
  • Lebendfallen
    Diese Form der Rattenfalle ist als Einzellösung auch nur bedingt zu gebrauchen, da sich bei einer Rattenplage schnell die Frage stellt, wohin mit den ganzen Tieren? Außerdem kann man bei Lebendfallen auch schnell einen Gewöhnungseffekt feststellen, sodass nach kurzer Zeit die Fallen in der Regel leer bleiben. Auch hier gilt immer Standort und Köder regelmäßig wechseln.
  • Ratten begasen
    Nur für eine Rattenbekämpfung mit professioneller Unterstützung, gibt es die Möglichkeit ganze Gebäude oder Räume einzugasen und die darin enthaltenen Ratten zu vergiften. Dies macht zum Beispiel in Getreidesilos oder Lagerhallen und ähnlichen Gebäuden Sinn, muss man der Rattenplage möglichst schnell Herr werden.

Andere Möglichkeiten zum Ratten bekämpfen fallen meist in den Bereich der Tierquälerei. So sind Wasserfallen in denen die Tiere elendig ertrinken geächtet, aber auch StromfallenRatte mit Sturzhelm bei einer Rattenfallen - Rattenplage bekämpfen oder sonstige Konstruktionen oder Gifte, welche die Ratten langsam unter Schmerzen töten, dürfen nicht genutzt werden. Mein Appell an alle Rattengeplagten – Bitte lassen sie die Finger von im Internet zu findenden Selbstbauanleitungen von Fallen oder Zutatenlisten von Selbstmach-Giftködern. Greifen sie lieber auf Fachleute bei der Rattenbekämpfung zurück oder verwenden sie käufliche Produkte wenn sie selbst Hand anlegen wollen. Auch wenn Ratten sicher nicht zu meinen Lieblingstieren gehören; Ich finde kein Lebewesen hat es verdient langsam, unter schrecklichen Schmerzen elendig zu sterben!
Viel Erfolg beim Ratten bekämpfen!

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Ratten bekämpfen

NEUDORFF Rattenfalle

Neudorff Sugan Rattenfalle mit todsicherer Schlagkraft. Der Klassiker tut noch immer sehr gut seinen Dienst. Einfache aber robuste Schlagfalle zur effektiven Bekämpfung von Ratten in Haus und Garten.

ansehenbtn

Bayer Ratten und Mäuse Portionsköder (25x 10 g)

Racumin Ratten & Mäuse Portionsköder ist ein hochattraktiver Fett-Getreide-Köder zur Bekämpfung von Ratten und Mäusen im und ums Haus. - Die Köderbeutel sind praktisch in der Anwendung und der kindersichere Verschluss sorgt für eine sichere Aufbewahrung.

ansehenbtn

Ratron Pasten Power-Pads 10x20g

Wirkstoff: 0,05 g/kg Brodifacoum. Anwendung gegen Ratten und Mäuse nur nach Gebrauchsanweisung! Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

ansehenbtn

KAS Köderstation für Ratten- und Mäusegift (3 Stk)

Befüllbar mit Pastenköder, Köderblöcke, Rattenpuder, Pellets usw. - Spezielle Rippen verhindern das Eindringen von Wasser Sicherungsstab zum Sichern der Köder - Für den Innen- und Außenbereich geeignet.

ansehenbtn